Yoshiko Nehla

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche


Yoshiko Nehla kommt am 16. Dezember 730 auf Fiji in der Freien Liga von Hativkah als Tochter eines Prospektorenpaares zur Welt. Ihre Schwester Cilia ist fünf Jazuras älter. Schon als Kind ist Yoshiko rebellisch und lehnt sich gegen jeden auf, der ihr Vorschriften machen will. Sie interessiert sich für Raumfahrzeuge, das All außerhalb der Gemeinschaft, und ist sehr wissbegierig.

Bei einem Unfall im Jazura 743, an dem sie die Hauptschuld trägt, kommt ihre Mutter ums Leben. Sie fällt einem Piratenclan in die Hände, der sie bei sich behält und aufzieht. Yoshiko, erst 7 Jazuras (10 Jahre) alt, gelingt es, den Gedanken an ihre Schuld weit von sich zu halten. Das riskante und aufregende Leben bei den Piraten ist dabei als Ablenkung enorm hilfreich. Viele Jazuras später erlebt sie die Gründung der Yaki mit, zu deren Gründungsmitgliedern sie somit gehört.

Im Jazura 756 wird Yoshikos Tochter Ilyana Nehla geboren. Der Vater, Ezra Kerp, stirbt drei Jazuras später bei einer Aktion der Yaki gegen die TerraCorp. In der Folge bricht auf einmal mit aller Macht der Gedanke an die alte Schuld über Yoshiko herein, den sie so lange hatte fern halten können. Sie versucht, die Schuldgefühle mit Psychopharmaka zu kontrollieren. Und sie beschließt, die Yaki zu verlassen – um Ilyanas Willen.

Doch nach so vielen Jazuras bei den Yaki ist Yoshikos Charakter durchsetzt von deren Idealen, deren Vorgehensweisen, von Paranoia und von Verschlagenheit. "Immer eitel Sonnenschein", lautet Yoshikos Devise, "und dabei das Messer hinterm Rücken bereit halten". Aufgrund ihres Missbrauchs von Psychopharmaka zeigt Yoshiko gelegentlich starke Schwankungen in ihrer Grundstimmung, die sich dann zwischen den Polen Euphorie und Depression bewegt.