X3 Attentäter

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorwort

Hier ist ein kleines Tutorial von Schattenlos, wie man in X³ als Attentäter anfangen kann, ohne das Spiel als Energiezellen-Händler in Argon Prime oder durch die Übernahme herrenloser Schiffe zu beginnen (Die Vorlage wurde mittlerweile stark überarbeitet).

Hilfreich ist es, immer die Sektorenkarte (z.B. als Bild) zur Verfügung zu haben.

Start «Bankrotter Attentäter»

  • Man startet mit einer gewöhnlichen Split Mamba.
  • Zunächst kann man die Paraniden im südlichen Gebiet der Argonen jagen. Am Anfang ist noch Vorsicht geboten, da der eine 25 MJ-Schild auch gegen einen normalen Frachter draufgehen kann – später wird dann der Schild verstärkt. Wichtig für gutes Geld ist, den Frachter zu kapern, nicht ihn zu vernichten: Missionen lohnen sich anfangs sowieso vom Aufwand her nicht; für 2.000 Credits durch drei Sektoren zu fliegen ist nicht erstrebenswert.
  • Boronen lassen wir in Ruhe (im Split-Gebiet gibt das zwar Ansehen bei den Split, aber später werden die Boronen noch nützlich sein).
  • Die erste Million lässt sich mit dem Verkauf der Paraniden-Schiffe leicht verdienen, meist fallen auch nützliche Ausrüstungsgegenstände ab, wie etwa der Landecomputer und andere Goodies. Erbeutete Raketen werden verkauft, ihre Benutzung ist bei niedrigem Kontostand unvorteilhaft.
  • Nun fliegen wir nach Getsu Fune (am besten über Menelaus' Grenze, Familie Whi, Grüne Schuppe und Aktionärsgewinn).
  • In den Ausrüstungsdocks auf dem Weg kaufen wir uns zwei Alpha-Energieplasmawerfer, den Triplexscanner und, wenn nötig, weitere Schilde.

Xenon-Invasionen

Nun suchen wir im Gebiet um Getsu Fune nach Xenon-Invasionen am Schwarzen Brett (wird nur in direkt an Xenon-Sektoren angrenzenden Sektoren angeboten). Ab jetzt wird es einfach. Wir stürzen uns, sobald sich die M6-Unterstützung meldet, auf den Xenon K. Für ein M3-Schiff + 4×AEPW ist er kaum ein Problem: Wir schalten die Kampfsoftware auf Stufe 1 (Fadenkreuz ohne Feuerkorrektur), fliegen mithilfe der Steuerdüsen heran, schießen Dauerfeuer bis unsere Waffenenergie leer ist und drehen ab. Nun entfernen wir uns auf etwa drei Kilometer («Ziel verlässt Feuerreichweite»), drehen und nehmen wieder das K unter Dauerbeschuss. Die Waffen des K sind sehr langsam; solange man mehr als 1 km entfernt bleibt und den Schüssen ausweicht, kann nichts passieren. Es dauert etwa 10 Minuten, das K so zu vernichten.

Die begleitenden Xenon L/M krallen sich an dem M6 fest und können jetzt nach und nach zerstört werden. Wenn man das K erledigt (gelingt in etwa 90 % der Fälle) und die üblichen 15 – 20 Kampfschiffe «pflückt», winken 6 – 8 Millionen Credits. Danach sollte man die Kampfsoftware wieder auf Stufe 2 (Fadenkreuz mit Feuerkorrektur) schalten, sonst wundert man sich, wieso man nichts mehr trifft.

Weitere Aufwertung/Ausrüstung

Von dem Geld kauft man sich in Omicron Lyrae ein neues Schiff (z.B. Eine Nova Aufklärer mit 3 × 25 MJ-Schilden und Heckgeschütz für die Raketenabwehr, je nach Geschmack auch eine Mamba Aufklärer) und verkauft die Start-Mamba.

Geld scheffeln und Ruf verbessern

  • Das restliche Geld investiert man in einen Sektorhändler (z.B. Kaiman Superfrachter) in Familie Njy, der etwa 1,7 Millionen Credits kostet; 1,2 Mio. das Schiff, 0,5 Mio. die Handelssoftware MK3. Neben Familie Njy sind gute Ausbildungsgebiete hier: Profitloch, Firmenstolz und Grüne Schuppe. Ab jetzt kommt selbst ohne eigenes Zutun regelmäßig neues Geld hinzu.
  • Jetzt eröffnen wir neue Märkte: Da wir schon bis Getsu Fune durch sind, können wir leicht den Rang bei den Boronen verbessern. Am einfachsten geht dies in Menelaus' Paradies und Blauer Rüssel, dort tauchen regelmäßig kleinere Xenon-Grüppchen auf (max. 1×P, 4×L, 5×M). Für eine gut ausgerüstete Nova (8×AEPW + 1×PBK zur Raktenabwehr) sind diese Gruppen ein leichtes Opfer. Am besten vernichtet man solche Gruppen immer von klein nach groß (also erst die M, zuletzt den P).
Die M müssen als erstes vernichtet werden, da sie sich regelmäßig hinter das eigene Schiff setzen und mit Waffen und Raketen (Hummel) die eigenen Schilde abtragen. Hilfreich ist hier, den zweiten Monitor als Rückspiegel einzurichten (Monitor -> Verbinden -> Eigenes Schiff -> Heckkanzel) und bei Ankündigung der Rakete SOFORT das Feuer einzustellen, damit der Raketenabwehrlaser genug Energie bekommt.
  • Sobald man die Andockerlaubnis bei den Boronen bekommt (ab dem Rang «Bekannter Widersacher»), geht man wieder auf Suche nach Xenon-Invasionen.
  • Ab jetzt wird immer, wenn man drei Millionen Credits verdient hat, ein neuer Sektorhändler gestartet. Den Kaiman Superfrachter auf volle Frachtkapazität auszubauen lohnt für Sektor-/Universumshändler allerdings nicht: Die 3.000 zusätzlichen Laderaumeinheiten kosten etwa 1,4 Millionen. Da die einzige Fracht, die in dieser Masse gekauft wird, Energiezellen sind, bei diesen der maximale Gewinn allerdings nur 8 Credits pro Stück ist, braucht der Frachter (bei 24.000 Cr. Zusatzgewinn) mehr als 60 Flüge, um das wieder reinzubekommen. Für das Geld lässt sich alternativ schon fast ein weiterer Händler anschaffen, der eindeutig mehr verdienen wird als der erste Händler alleine.

Killmissionen

  • Jetzt sollte der Kampfrang dafür reichen, um gelegentlich Killmissionen mit mehr als 300.000 Cr. Gewinn zu bekommen. Wir nehmen jede solche Mission an, mit Ausnahme von Split-Missionen, wenn diese a) nicht im gleichen Sektor starten oder b) das Ziel des Flüchtlings direkt im Nachbarsektor ist.
Denn bei den Split treffen wir meist auf einen Elefant, der zwar leicht zu vernichten, aber mit der Nova kaum einzuholen ist (131 zu 145 Speed). Damit passiert es, dass die begleitenden Mambas zerstört wurden, der Elefant aber durchgekommen ist.
Alternativ springt man zum Tor, fängt den Elefant kurz vor dem Tor ab und beschießt ihn während des Kampfes mit den begleitenden Mambas hin und wieder, um ihn am Fliehen zu hindern.

Mögliches Ergebnis nach zwei Ingame-Spieltagen

  • 14 Universumshändler auf Level 25
  • 7 weitere > Level 12
  • 3 weitere in Ausbildung (Sektorhändler in den oben genannten Sektoren)
  • rund 50 Millionen Credits auf dem Konto
  • rund 50 Sektoren, in denen Satelliten stehen
  • es tröpfeln etwa drei Millionen Credits pro Stunde auf das Konto

Jetzt kann man anfangen, im großen Stil Fabriken zu bauen.