X²-Walkthrough

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mission 1: Computerkomponenten

STL Ware CompComp.jpg

Nach einer mehr oder weniger aufschlussreichen Einführung in die Geschehnisse Ihrer Vergangenheit folgt der erste Auftrag: Fliegen Sie zum Terracorp Hauptquartier im Sektor Heimat des Lichts und bringen Sie von dort 15 Einheiten Computerkomponenten zur Kristallfabrik nach Erzgürtel. Nach Abschluss der Lieferung erfolgt die Rückkehr ins TerraCorp Hauptquartier.

  • Tipp: Sie können natürlich auch ein paar weitere Computerkomponenten mitnehmen, falls die Größe Ihres Frachtraumes dafür ausreicht.


Mission 2: Personentransport

STL Schiff Express.jpg

Der Passagier Mi Ton ist aus Wolken der Atreus abzuholen und nach Heimat des Lichts zu bringen. Unterwegs werden Sie - je nach Route - von einigen Piraten angegriffen. Angst brauchen Sie aber trotzdem nicht zu haben: Unabhängig davon, ob Sie versuchen zu fliehen oder sich zu wehren, Angst vor der Zerstörung brauchen Sie nicht zu haben. Kurz bevor Ihr eigenes Schiff in seine Bestandteile zerfällt, taucht wie aus dem Nichts ein Split Drache auf und zerstört die Piratenschiffe. Der Drache verschwindet dann allerdings auch wieder.

  • Tipp: Nutzen Sie die Möglichkeit, ein wenig zu handeln. Schließlich hat Frau Kho Sie explizit dazu aufgefordert. Die nervigen Zwischenrufe des Passagiers können Sie getrost ignorieren.
  • Tipp: Wenn Sie einige Zeit gehandelt haben, fliegen Sie zum Ausrüstungsdock in Argon Prime und verkaufen Sie die Ausrüstung des Schiffes (inklusive der Schilde). Gesamterlös: ca. 600.000 Credits.
  • Wenn man ernsthaft Handel treiben möchte, macht es durchaus Sinn, das Schiff auch etwas aufzurüsten - schließlich verbringt man die nächsten Stunden damit. Ein guter Scanner natürlich, die Handelserweiterung ist auch nicht schlecht. Beides kann man später zwar nicht versilbern, aber auf ein anderes eigenes Schiff übertragen. Auch ein Triebwerkstuning ist eine Überlegung wert: Das Geld ist zwar gewissermaßen verloren, weil man das Schiff am Ende abgeben muss. Dafür geht der Handel viel schneller von der Hand. Bereits Tunings im Wert von 5.000 Cr. machen einen gewaltigen Unterschied.

Danach erfolgt der Rückflug mit anschließender Ablieferung des Transporters bei Elena Kho. Als Belohnung erhält man einen Argon Merkur geschenkt.

  • Tipp: Wenn man den TP ausgeschlachtet hat, ist der geschenkte Merkur in ziemlich schlechtem Zustand (5 % Hülle). Brave Jungs, die das ihnen anvertraute Schiff komplett zurückbringen, erhalten einen (nahezu?) intakten Frachter. Dennoch sind böse Buben besser dran, da der Verkauf der Ausrüstung erheblich mehr einbringt als die Reparatur kostet - und wenn einem nicht nach Handel ist, kann man für das Bargeld auch einen M4-Jäger samt guter Ausrüstung kaufen.
  • Spezieller Tipp: Zum Abschluss der Mission wird man ja von Piraten überfallen. Mit einer SWG in der Heckkanzel ist es nicht nur möglich, den Angriff ohne Unterstützung des "Weißen Ritters" abzuwehren: Man kann dabei auch zahlreiche Piratenschiffe kapern. Das Schießen übernimmt am besten die Automatik ("Vernichte Feinde" genügt) während man selbst am Steuer bleibt und leichte Schlangenlinien fliegt, um dem Feuer der Gegner auszuweichen. Tuning auf über 200 m/s ist allerdings Pflicht, da man sonst ein Opfer der zahlreichen Hummeln wird.

Mission 3: Brennans Triumph

STL Sek Brennans Triumph 1.jpg

Nun müssen Sie zur Argon Eins fliegen und mit Ban Danna sprechen. Er empfiehlt Ihnen, zum Tempel der Goner in Wolkenbasis SW zu fliegen und Ihren Vater, Kyle W. Brennan zu treffen. Folgen Sie seinem Auftrag und sprechen Sie mit Noah Gaffelt.
Danach fliegen Sie nach Brennans Triumph. Bevor Sie dorthin aufbrechen, sollten Sie fünf oder sechs Kampfdrohnen kaufen, oder ca. 20 Moskitos. Ein paar Bergungsversicherungen können auch nicht schaden.
Sobald Sie da sind, sprechen Sie zuerst mit dem Teladi Yagosias Oliloas Iussundrois VI, einem Pirat, dann sollen Sie ein zerstörtes Sprungtor untersuchen. Die Gegend um das Tor ist vermint, die Minen tauchen (natürlich) nicht auf dem Scanner auf. Allerdings können Sie mit PgUp und PgDn als Ziel angewählt werden und erscheinen, einmal erkannt, auch auf der Sektorkarte. Sie können die Minen mit Raketen ausschalten, oder eine Kampfdrohne hinschicken, die die Minen auslöst. Bei geschickter Auswahl des Zieles führt das zu einer hübschen Kettenreaktion, aber ausreichender Sicherheitsabstand ist geboten. Vorher speichern!
Wenn keine Minen mehr im Weg sind, können Sie sich dem Tor erst per Schiff nähern, dann in den Raumanzug steigen und die Seitengondeln anvisieren ('T'). Nähern Sie sich ihnen nacheinander bis auf 45 Meter, dann scannt der Computer sie automatisch. Bei der zweiten Gondel kommt dann ein Video mit der Mitteilung, dass Sie Daten von der AP Gunner gefunden haben.

Mission 4: Argonopedia

Danach bekommen Sie eine Nachricht von Elena Kho und müssen nach Antigone Memorial fliegen. Dort wartet Bret Serra mit der Saiien II auf Sie. Sprechen Sie ihn über das Kommunikationsmenü an, dann werden Sie in einer Filmsequenz zum Planeten Sandwell gebracht. Dort müssen Sie die am Tor gesammelten Daten mit einer Datenbank, der Argonopedia, abgleichen. Der vierte Eintrag ist der Passende.
Nun können Sie erst einmal lange Zeit handeln und vielleicht sogar eine erste eigene Station aufstellen.

Mission 5: Der NGL-Empfänger

Sie müssen nun einen Piraten finden und von ihm einen "NGL-Empfänger" kaufen. Der Pirat hält sich in Priesterringe auf. Nun sollten Sie dort in der Handelsstation landen und ihn kontaktieren. Auch Geld (mindestens 33.333 Cr.) kann Ihnen nun nicht schaden; das sollten Sie sich erst einmal verdienen. Um bei den Paraniden landen zu dürfen, müssen Sie sich mit der Bekämpfung von Piraten deren Ansehen erringen. Dies könnte Ihnen zum Beispiel in Priesterringe gut gelingen. Seien Sie in der Unterhaltung mit Manckossak (dem Piraten) höflich; der Kaufpreis des Empfängers hängt davon ab.

Mission 6: Rote Route

Nachdem Sie den Empfänger haben, müssen Sie Saya Kho nach Nyanas Unterschlupf begleiten; die Route führt Sie durch den Xenonsektor 347. Diesen Teil können Sie allerdings einfach durch Verwendung eines Sprungantriebs mit einem Sprung nach Grüne Schuppe abkürzen; nach dem Sprung geht es direkt weiter nach Nyanas Unterschlupf im Osten.

Mission 7: Nyanas Unterschlupf

Zusammen mit Bret müssen Sie gegen die Khaak die Stellung halten.
Nach kurzer Zeit kommt Elena mit einem TL durchs Tor und räumt weiter auf. Schießen Sie weiter und töten sie alle Feinde, die Sie finden können: Erst die Khaak, dann die Teladi-Freunde von Yago, am Schluss auch wieder Khaak.

Wenn Sie wacker genug kämpfen, erzählt Frau Kho am Ende der Mission etwas von einer anstehenden Beförderung und einer Belohnung. Etwa zwanzig bis dreißig Spielminuten später erhalten Sie ein nagelneues Agrarzentrum. Auf den Standort hat man keinen direkten Einfluss (ein zufälliger Argonen-Sektor), aber wer sich nicht zu fein dazu ist, kann ja kurz vorher speichern...

Logbuch-Eintrag

Nach dem Einsatz werden Sie von Bret gefragt, ob Sie ihn in den Sektor Schwarze Sonne begleiten würden; das können Sie tun oder bleiben lassen. In Schwarze Sonne trennen sich schließlich ihre Wege ohne dass das bekannte Auswirkungen auf den Spielverlauf hätte.

Mission 8: Erzgürtel

STL Sek Erzgürtel.jpg

Zuerst sollten Sie sich mit einem möglichst guten Schiff und Waffen eindecken. Auch eine oder mehrere Hornissen sollten mit von der Partie sein. Nun geht es in den Sektor Erzgürtel. Dort müssen Sie die örtliche Colossus kontaktieren und dann einen Asteroiden der Khaak finden.

Der Asteroid ist immer nördlich des Nordtores; im Gebiet der Piratenbasis. Er befindet sich in einem radarstörenden Nebel und kann daher nicht auf der Sektorkarte angewählt, sondern muss mit t als Ziel erfasst werden. Haben Sie ihn gefunden, kommt eine kurze Filmsequenz, danach müssen Sie ihn mit einer Hornisse zerstören. Drei kleine "unbekannte Objekte" bleiben übrig, die Sie mithilfe der Frachtluke einsammeln müssen. Dies gestaltet sich aufgrund der zunehmenden Khaak-Schwärme als extrem schwierig. Haben Sie alle drei Teile gesammelt, so müssen Sie zurück zur Colossus fliegen; die Mission ist erfüllt.

So richtig vorbei ist sie aber erst, nachdem man sich bei Ban Danna auf der Argon Eins zurückgemeldet hat. Sonst werden sich Khaak fortwährend neben dem eigenen Schiff materialisieren, wann immer man sich persönlich in Erzgürtel aufhält.

Mission 9: Khaak-Sektor

Nun müssen Sie sich in Rolks Reich von Mi Ton für 150.000 Cr. eine Boron Hydra leihen, mit der Sie in die Khaak-Sektoren springen können.
Statt der Hydra können Sie natürlich auch ein eigenes M6 mit Sprungantrieb verwenden, das Schiff sollte aber in jedem Fall gut und vollständig ausgerüstet sein. Auch einige Energiezellen sollten vorhanden sein. Speichern!
Im Sektor sollte man sofort mit Vollschub die AP Hammer ansteuern und die Blackbox als Ziel erfassen (ganz unten in der Liste der Sektorkarte). Mit voller Geschwindigkeit darauf zufliegen und kurz vor dem Zusammenstoß die Frachtluke öffnen, um die Box einzusammeln. Danach sofort den Sektor mit Sprungantrieb wieder verlassen!
Nun die Hydra ausschlachten; Mi Ton will sie wiederhaben. Zurück nach Rolks Reich, wieder mit Saya sprechen, und dann (ohne Hydra) nach Argon Prime. Mi Ton beschwert sich, wenn er seine Hydra zurück erhält, selbst wenn man für die Mission ein eigenes Schiff genommen hat und die Hydra genauso zurückgibt, wie man sie erhalten hat.

Mission 10: Omicron Lyrae

Khaak M0.jpg

Sie sollten sich zuerst mit Bergungsversicherungen eindecken.
Nun befiehlt Ihnen Ban Danna, nach Omicron Lyrae ans Westtor zu kommen.
Dort spielt sich eine Raumschlacht ab. Folgen Sie der Argon Titan in ihrer Deckung, um an das Khaak M0, das Mutterschiff der Khaak, zu gelangen. Nach einer Filmsequenz müssen Sie sich einem Navigationspunkt direkt am Mutterschiff nähern und dort verharren.
Nun gilt es, die dort befindlichen Generatoren unschädlich zu machen. Einen nach dem anderen müssen Sie anvisieren und zerstören, ohne aber selbst getroffen zu werden. Nach einer Filmsequenz mit großer Explosion und dem Tod von Bret ist alles vorbei. Nun geht es heim nach Argon Prime:

Die Endlosphase des Spiels beginnt!

Siehe auch

Der Artikel "X²-Walkthrough" wurde in die Liste der Exzellenten Artikel aufgenommen. Er übertrifft die Qualitätsstandards des X-Lexikons und ist Vorbild für andere Artikel.