Trantor Zwischenfall

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Trantor Zwischenfall war der erste, leider nicht friedliche, Kontakt mit den Khaak. Sie griffen den Sektor der Argonen ohne ersichtlichen Grund an. Da Trantor östlich von Heimat des Lichts an der Grenze zu den Piraten-Sektoren lag, wurde er nicht besonders stark geschützt. Natürlich wurde sofort Unterstützung geschickt, aber die Argonen konnten so einer Blitzaktion seitens der Khaak nichts entgegensetzen. Der Sektor wurde mit all seinen Stationen vollständig zerstört.

Zerstörte Argon Handelsstation nach dem Überfall der Khaak
Seit dem Trantor Zwischenfall häufen sich die Angriffe der Khaak. Ein zweiter großer Angriff fand in Omicron Lyrae statt. Das argonische Militär wurde sehr stark dezimiert.

Noch heute schweben Trümmer der Stationen im Raum. Die argonischen Kaufleute trauen offensichtlich der momentanen Ruhe nicht, und wollen lieber noch nicht in diesen Sektor investieren.

Das argonische Militär hat den Sektor zwar von den restlichen Khaak-Schiffen gesäubert - er ist im Moment als sicher zu bezeichnen, stationiert dort aber keine Großkampfschiffe. Offenbar befinden sie das nicht als notwendig.

Spieltechnischer Auslöser

Es ist nicht bekannt, was genau die Auslösung des Events bewirkt. Früher oder später geschieht der Zwischenfall in jedem Spiel mit Storyline. Faktoren sind aber:

  • Anzahl der gekauften (Kampf-)Schiffe
  • Betreten des Sektors Trantor durch den Spieler
  • Durchführung der "Rette-Königin-Atreus"-Mission
  • Fortschritt der Erkundung des Universums
  • Fortschritt der Storyline
  • Rang des Spielers
  • Meistens trifft die Video-Botschaft beim Spieler ein, sobald er Trantor in Richtung Elenas Glück (O) verlässt!
Geschichtliche Ereignisse

Übersicht || Zeiteinheiten | Zeitlinie