Stott-Mischerei

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stott-Mischerei (X²)
Stott-Mischerei (X-T)

Die Stott-Mischerei bezieht Plankton von der Planktonfarm. Dieses Rohplankton wird dann hier zu den sogenannten Stott-Gewürzen weiterverarbeitet. Die Gewürze finden nicht nur bei den Boronen, sondern auch auf dem Exportmarkt hohen Absatz.

Da diplomatische Abkommen die Boronen daran hindern, die Mischereien direkt beim Verbraucher anderer Völker zu platzieren, kann man sowohl im Im- und Export mit schnellen und großen Schiffen als auch durch die Errichtung eigener Stott-Mischereien, etwa in argonischen Sektoren, einen profitablen Wettbewerbsvorteil erlangen.


Daten

Stott Mischerei
  Ware Anzahl/Zyklus Preis Zykluszeit Gewinn/h
Produkt: Stott-Gewürze 10 72 Cr. 60 s 10.800 Cr.
Ressource 1: Energiezellen 15 16 Cr.    
Ressource 2: Plankton 15 20 Cr.    
Stott-Mischerei M
  Ware Anzahl/Zyklus Preis Zykluszeit Gewinn/h
Produkt: Stott-Gewürze 20 72 Cr. 60 s 21.600 Cr.
Ressource 1: Energiezellen 30 16 Cr.    
Ressource 2: Plankton 30 20 Cr.    
Stott-Mischerei L
  Ware Anzahl/Zyklus Preis Zykluszeit Gewinn/h
Produkt: Stott-Gewürze 50 72 Cr. 60 s 54.000 Cr.
Ressource 1: Energiezellen 75 16 Cr.    
Ressource 2: Plankton 75 20 Cr.    


siehe auch