Sonne

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achtungzeichen.gif Achtung: Dieser Artikel behandelt Sonne als Himmelskörper. Für Informationen über Sonne als Zeiteinheit, siehe unter Zura-Zeitrechnung.

Sonne

Überall im Universum gibt es Himmelskörper. Sie unterscheiden sich in Größe, Farbe, Form und Material. Verschiedene Kombinationen aus Sonnen, Planeten, Monden und eventuell auch Asteroiden ergeben ein Sonnensystem. Die Sprungtore wurden an bzw. in einem System platziert und bilden mit ihm einen Sektor.


Infos

Im Inneren einer Sonne findet ein kontinuierlicher Kernfusionsprozess statt.
Je nach Alter und Größe dominieren dabei verschiedene Prozesse, wie z.B. die Verschmelzung von Wasserstoff-Atomen zu Helium. Dabei werden eine Vielzahl von Teilchen frei, z.B. Neutrinos und dünne Plasmaschwaden, die als Sonnenwind bezeichnet werden. Viel Energie wird auch als Licht abgegeben. Die Farben hängen dabei von den oben genannten Prozessen ab. (Durch das Fehlen gewisser Farben kann man andererseits auf die Elemente-Zusammensetzung der Sonne schließen.) Das Licht und die Wärme der Sonnen bilden eine billige, nahezu unerschöpfliche Energiequelle und sind somit auf Planeten eine Grundvoraussetzung für die meisten Lebensformen.

Ein Teil dieser Lichtstrahlen wird in Sonnenkraftwerken durch Bündelung mittels Kristallen in elektrische Energie umgewandelt und in Energiezellen gespeichert.

Je nachdem, in welchem Stadium die Sonnen sich befinden, wie viele Sonnen es gibt und in welchem Abstand sie sich befinden, produzieren Sonnenkraftwerke unterschiedlich viel Energiezellen. Diese wird in Prozent angegeben und schwankt, je nach Sektor, zwischen 0 und 450. (nur bis X²)


Trotz der Schönheit, die von einer Sonne ausgehen kann, sollte man ihre zerstörerischen Fähigkeiten nicht unterschätzen: So wurde der Sektor Schwarze Sonne durch eine (künstlich erzeugte) Supernova fast vollkommen zerstört.


Bekannte Sonnen