Schlacht bei Ketzers Untergang

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Schiffe der Argonen und Terraner bekämpfen die Khaak.

Die Paraniden errichteten im Sektor Ketzers Untergang im geheimen Auftrag eine Station, welche ein Sprungtor bauen sollte. Julian Gardna kam den Paraniden auf die Spur, als plötzlich der Test des Sprungtores begann; zugleich materialisierte eine große Zahl von Khaak. Zum Glück aller war die argonische Regierung bereits alarmiert und startete die Verteidigung des Sektors, angeführt von Ban Danna. Ein Kampf entbrannte mit schweren Verlusten auf beiden Seiten, nach und nach wurden die Argonen jedoch zurückgedrängt. Der Kampf schien verloren, doch dann erschienen unbekannte Schiffe aus der Singularität, Terraner. Die mächtigen Schiffe stellten sich auf die Seite der Argonen und bald konnten die Khaak zurückgeschlagen werden. Es war allen klar, die Khaak wollten zur Erde und diese vernichten. Was war der Auslöser und woher kannten die Khaak die Erde? Ein Rätsel das noch gelöst werden muss. Die Schlacht um Ketzers Untergang ist jedoch vorbei und der Sektor eine Festung; niemand darf in die Nähe des Erdtores fliegen, solange die Verhandlungen mit der Erde andauern.



Geschichtliche Ereignisse

Übersicht || Zeiteinheiten | Zeitlinie