Python

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Artikel "Python" wurde in die Liste der guten Artikel aufgenommen. Er erfüllt die Qualitätsstandards des X-Lexikons und ist Vorbild für andere Artikel.


Schiffsinfo
Python.jpg
Name:Python
Volk:Split
Klasse:M2
Vorgänger:keiner
Nachfolger:Pteranodon (AP 3.0)
X: BtF X‑T X³: TC X³: AP X Rebirth
?


Geschichte

Die Entwicklung der Python ging recht schnell vonstatten, zudem man das Schiffsmodell – mit kleinen Abwandlungen – direkt auf die Konstruktionspläne des Trägerschiffes Raptor und des Stationstransporters Elefant übertrug. Die Ingenieure bauten das Profil der Python als Rautenform, mit nach vorne abgeschrägten, herausstehenden Platten, um bei frontalen Kollisionen mit Feindschiffen einen höchstmöglichen Schaden anzurichten. Die Großkampfschiffe der Split sind die kleinsten, schnellsten und verwindungssteifsten des Universums.

Zum Bau wurde eine spezielle, besonders harte und widerstandsfähige Legierung benutzt, die wenige Stazuras nach Fertigstellung oxidiert. Die Schiffe nehmen dann einen rotbraunen Farbton – wie den der Split selber – an. Die spartanische und funktionelle Ader der Split sah deshalb keine Lackierung der Schiffe in einer anderen Farbe vor.

Daten

X-Tension

Python (X-T)
Maximale Geschwindigkeit: 242 m/s
Beschleunigung: 9 m/s²
Maximale Wendigkeit: 3 %
Maximaler Laderaum: 1.500 Einheiten
Energiegenerator: 10.000 MW
Frontlaser:18x
                     
Maximale Raketen: Hornisse
Maximale Schilde: 5 x 125 MW
Kaufpreis: Modell S: 
Modell M: 
Modell L: 
- Cr.
- Cr.
- Cr.


Mannschaft

Eine gut gerüstete Python kann von einer Mannschaft aus 16 Mann geflogen werden, wenn sie gut ausgebildet sind. Zu der nötigen Besatzung gehören zum Beispiel die Navigatoren, Waffenoffiziere aber natürlich auch der Bordingenieur und vor allem der Kapitän. Natürlich gibt es auch Schiffe mit mehr Besatzung, doch da die Split eher selten Passagiere oder nicht-militärisches Personal auf ihren Zerstörern mittransportieren, ist ein solcher Fall selten.

Python (X²)
Python (X²)
Maximale Geschwindigkeit:292,79 m/s
Beschleunigung:13 m/s²
Maximale Wendigkeit:2,85 %
Maximaler Laderaum:3.500 Einheiten
Transportklasse:extra-großer Container XL
Hangar:1 Schiffe
Energiegenerator:10.000 MW
Geschützkanzeln:6
Kompatible Laser:
  Kanzel vorne 2x 
                                                     
  Kanzel rechts 3x 
                                                     
  Kanzel hinten 3x 
                                                     
  Kanzel links 3x 
                                                     
  Kanzel oben 3x 
                                                     
  Kanzel unten 3x 
                                                     
Maximale Rakete: Hornisse
Maximaler Energieschild: 4 x 125 MW
Kaufpreis: Modell S: 
Modell M: 
Modell L: 
62.328.100 Cr.
- Cr.
- Cr.


Bewertung X²

Die Python verfügt über ein 125 MW-Schild weniger als der Klassendurchschnitt und über - untypisch für die Split - eine Waffenbucht weniger als ihre Konkurrenten. Dafür bietet sie eine enorme Höchstgeschwindigkeit von 292,79 m/s, die nur vom Khaak Zerstörer und Xenon K überboten wird, was sie somit zum schnellsten käuflichen M2 macht. Außerdem bietet die Python einen recht geräumigen Laderaum von 3.500 Einheiten, was sie mit dem argonischen Titan gleichauf liegen lässt und nur der Teladi Phönix bietet hier mehr. Die Wendigkeit dagegen ist nicht gerade eine Stärke der Python, so ist sie der manövrierunfähigste Zerstörer, den es momentan zu kaufen gibt. Dafür zählt sie mit dem Rochen zu den günstigsten Zerstörern.

Man kann dieses Schiff also nur jemandem empfehlen, der sehr großen Wert auf Geschwindigkeit legt und dazu bereit ist dafür bei der Manövrierfähigkeit, Bewaffnung und Schildstärke teils große Abstriche in Kauf zu nehmen.

Python (X³)
Maximale Geschwindigkeit:69,37 m/s
Beschleunigung:9 m/s²
Maximale Wendigkeit:1,17 %
Größe des Laderaums:7.000 Einheiten
Maximaler Laderaum:7.000 Einheiten
Transportklasse:extra-großer Container XL
Schildenergiegenerator:14.400 MW
Maximale Laserenergie:331.600 MJ
Laderate:4.969 MW
Geschützkanzeln:6
Kompatible Laser:
  Kanzel vorne 8x 
                                                           
  Kanzel rechts 4x 
                                                           
  Kanzel hinten 6x 
                                                           
  Kanzel links 4x 
                                                           
  Kanzel oben 4x 
                                                           
  Kanzel unten 2x 
                                                           
Unterstützte Raketen:Hammerhai
Maximaler Energieschild:8 x 1 GJ
Kaufpreis:92.600.480 Cr.
Erforderlicher Völkerrang:Ehrenwerter Clanführer Rhonkars


Bewertung X³

Die Python ist – durch ihre Schnelligkeit und die für ein GKS hervorragende Wendigkeit – prädestiniert dazu, in Sektoren der Xenon eingesetzt zu werden. Wenn das Schiff mit Gamma-PIKs in den vorderen und oberen, mit Flakbatterien in den seitlichen und mit Flakgeschützen in den unteren und hinteren Geschützkanzeln ausgestattet wird, ist es hervorragend gegen Großkampfschiffe als auch gegen kleinere und größere Schwere Jäger einzusetzen. Bei einem feindlichen Großkampfschiff reicht ein Anflug aus, um es zu zerstören. Bei allen Flugmanövern sollten die Steuerdüsen eingesetzt werden, um das Schiff in die optimale Position und Flugbahn zu bringen und Feindfeuer ausweichen zu können. Die enormen Schilde, in Verbindung mit der Manövrierfähigkeit und der geringen Größe des Kampfschiffes, sind für erfahrene Piloten mehr als genug Schutz.

X³: TC

Frontansicht einer Python (X³: TC)
Heckansicht einer Python (X³: TC)
Name:  Python
Hüllenstärke:  400.000
Geschwindigkeit:  69,3 m/s
Beschleunigung:  9 m/s²
Wendigkeit:  0,7 U/min
Schilde:  3 x 2 GJ
Schildgenerator:  14.400 MW
Laserenergie:  331.600 MJ
Laderate:  4.969 MW
Laderaumgröße:  7.000 Einheiten
Aufrüstbar bis:  7.000 Einheiten
Transportklasse:  XL
Hangar:  0 Schiffe
Geschützkanzeln:  6
Kompatible Laser:  
Frontlaser
8x 



Kanzel rechts
4x 



Kanzel links
4x 



Kanzel hinten
6x 



Kanzel oben
4x 



Kanzel unten
2x 



Raketen:  Aurora, Baluga, Banshee, Disruptorrakete, Donnerschlag, Ferngelenkter Gefechtskopf, Feuerfalter, Feuersturm, Flammenschwert, Gewittersturm, Hammerhai, Hornisse, Hummel, Hurrikan, Libelle, Mantis, Moskito, Rapier, Sturmbringer, Taifun, Tornado, Wespe, Zyklon
Preis   Version S:  92.600.480 Cr.
Version M:  - Cr.
Version L:  - Cr.
Völkerrang:  Vertrauter Rhonkars
Erhältlich in:  Betrug des Patriarchen, Chos Niederlage, Familie Njy, Familienstolz, Familie Rhy, Familie Tkr, Rhonkars Macht, Rhonkars Prüfung, Zyarths Machtbereich


Kurzbewertung

+ Schnellstes M2
+ Sehr guter Laserenergiegenerator
+ Wenig Trefferfläche dank kleiner Größe
+ Gute Wendigkeit und Beschleunigung
+ Wahrer Overkill gegen M6 und aufwärts
- Hoher Preis
- Unterdurchschnittliche Schilde
- Kann keine Flak tragen, somit unterlegen gegen Jäger


Bewertung X³: TC

Nicht viel bleibt vom alten Glanz des Schiffes aus X³: Reunion. Das Schiff ist immer noch das schnellste und eines der wendigsten M2 im Universum, allerdings liegt seine Schildstärke weit unter der anderer Schiffe. Das größte Manko ist allerdings, dass die Python nicht mehr rundherum PIK tragen kann und außerdem auf dem Schiff überhaupt keine Flaks installiert werden können.
Dennoch kann man mit der Python aufgrund ihrer Wendigkeit problemlos jedes andere M2 zerstören, meist muss man nur wenige Treffer einstecken. Zudem kann man vor jedem anderen M2 flüchten, da die Python das schnellste M2 ist. Eine Jägerabwehr ist ohne Flaks nicht effektiv möglich, jedoch schafft hier der Einsatz von diversen Raketen Abhilfe, die im ausreichend großen Frachtraum Platz finden. Manch ein Spieler mag bemängeln, dass die Python nur 28 Laserbuchten hat, jedoch wird das vom mächtigen Laserenergiegenerator schnell wieder wettgemacht, zumal es der Python nie an Waffenenergie mangeln wird, egal bei welcher Auslastung. Die Python ist mit ca. 92 Mio. Cr. eines der teuersten M2. Wer nicht unbedingt Wert auf Geschwindigkeit und Manövrierfähigkeit legt und nur die Kampfkraft an sich schätzt, der ist mit dem etwas günstigeren Boreas besser beraten.

Wie man die Python spielt

Für einen Anfänger ist die Python wahrscheinlich eher unattraktiv, was darauf zurückzuführen ist, dass sie "nur" 28 Laserbuchten hat. Sie ist zwar im Vergleich zu einer gut gerüsteten Boreas schwieriger als Spielerschiff einzusetzen, dabei sollte man aber beachten, dass ihre Stärken deutlich woanders liegen. Kleiner Tipp: Die Python sollte eher wie eine Fregatte als wie ein Zerstörer gespielt werden, da man von letzterem mehr Schildstärke/Waffenkraft und weniger Geschwindigkeit/Wendigkeit erwartet.
Dabei sei als letztes gesagt, dass in Punkto Jägerabwehr jedes andere M2 deutlich besser abschneidet (wobei an dieser Stelle die Panther deutlich zu empfehlen ist). Sofern man nicht immer genug Raketen dabei hat (zu empfehlen sind hier: Wespe, Donnerschlag und Gewittersturm) wird man ziemlich schnell von Jägern auseinandergenommen, da die installierbaren Waffen keine gute Jägerabwehr darstellen: Die Pulsstrahler und Projektilkanonen haben eine zu kurze Reichweite und Feuerkraft und die Ionenplasma-Schnellfeuergeschütze sind zu langsam.
Empfehlenswert ist es, wie bereits erwähnt, genug Raketen an Bord zu haben und die Python vorne, links und rechts mit Photonenimpulskanonen und hinten, oben und unten mit IPSGs auszurüsten. Die IPSGs können nämlich auch gegen Großkampfschiffe Abhilfe leisten, insbesondere wenn man das Schiff unter dem richtigen Vektor positioniert, sodass die Front-, eine Seiten- und die Dorsalkanzel auf das Ziel schießen. Zudem besteht bei den IPSGs eine Chance, dass sie gelegentlich einige Jäger erlegen.

Ein gesonderter Punkt ist aber ihr Design und gerade erfahrenere Piloten wissen es zu schätzen. Wenn man die Python direkt von vorne betrachtet und die "Flügelchen" in der Mitte außen vor lässt, ist dieses M2 an der breitesten Stelle gerade mal etwa 5-6 M3 breit, ebenso wenn man sie von oben und unten betrachtet. Richtig geflogen muss man somit auf mittlerer bis weiter Kampfdistanz dem Feuer von Großkampfschiffen nicht wirklich ausweichen, da die Waffenstreuung die Schüsse auf die Entfernung so weit auseinander reißt, dass vielleicht 1/4 der Schüsse überhaupt treffen und der Rest links und rechts einfach vorbeirauscht.

Ob sich die Anschaffung einer Python zu Beginn lohnt, ist fragwürdig, der hohe Preis und die Unbeholfenheit gegen Jäger sprechen dagegen. Wie bereits erwähnt, sind die Boreas oder Panther anfangs empfehlenswerter, eine funktionierende Python sei als Prestigeobjekt dahingestellt.

X³: AP

Name:  Python
Hüllenstärke:  4.000.000
Geschwindigkeit:  69,3 m/s
Beschleunigung:  9 m/s²
Wendigkeit:  0,7 U/min
Schilde:  4 x 2 GJ
Schildgenerator:  15.000 MW
Laserenergie:  331.600 MJ
Laderate:  4.969 MW
Laderaumgröße:  7.700 Einheiten
Aufrüstbar bis:  7.700 Einheiten
Transportklasse:  XL
Hangar:  0 Schiffe
Geschützkanzeln:  6
Kompatible Laser:  
Kanzel Vorne
8x 



Kanzel rechts
6x 



Kanzel hinten
6x 



Kanzel links
6x 



Kanzel oben
6x 



Kanzel unten
4x 



Raketen:  Aurora, Baluga, Banshee, Disruptorrakete, Donnerschlag, Ferngelenkter Gefechtskopf, Feuerfalter, Feuersturm, Flammenschwert, Gewittersturm, Hammerhai, Hornisse, Hummel, Hurrikan, Libelle, Mantis, Moskito, Rapier, Sturmbringer, Taifun, Tornado, Wespe, Zyklon
Preis   Version S:  92.600.480 Cr.
Version M:  - Cr.
Version L:  - Cr.
Völkerrang:  Vertrauter Rhonkars
Erhältlich in:  Betrug des Patriarchen, Chos Niederlage, Familie Njy, Familienstolz, Familie Rhy, Familie Tkr, Rhonkars Macht, Rhonkars Prüfung, Zyarths letzter Widerstand


Sonstiges

  • Die Python hat seit X³: Reunion deutlich weniger Waffen als andere M2, zählt aber trotzdem zu den besten Zerstörern.
  • In X³: Reunion war sie das optimale Schiff, sie konnte es problemlos sowohl mit Jägern als auch gleichzeitig mit Großkampfschiffen aufnehmen.
  • Sie ist ein X³: TC eines der wenigen Schiffe, die man im Spielerhauptquartier komplett umlackieren kann, d.h. die gesamte Hülle wird neu lackiert.
  • Der Informationstext, der im Spiel vorgelesen wird, ist ein gutes Beispiel dafür, dass die Informationstexte sehr oft nicht richtig im Spiel umgesetzt wurden. Hier ist es die Aussage "Ihre Kapitäne sind angewiesen, erst zu schießen, und dann zu fragen".