M6

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Adler, die Korvette der Teladi

Die Korvetten sind eine Neuentwicklung und dienen hauptsächlich als Jägerabwehr, da die Geschützkanzeln der Träger bzw. der Zerstörer zu träge waren, um die kleinen und schnellen Jäger abzufangen. Diese Aufgabe übernehmen jetzt die Korvetten. Zusätzlich verfügen sie über einen Andockplatz für einen Aufklärer. Dieser kann dazu verwendet werden, um mit Hilfe der Handelssoftware MK1 Sprungenergie und andere Klein-Waren einzukaufen. Hierzu eignet sich besonders der Harrier, der den größten Laderaum in seiner Schiffsklasse besitzt. Für größere Waren muss auf ein Begleitschiff zurückgegriffen und ein Transporter eingesetzt werden.

In X³: TC gibt es eine verbesserte Version der Korvette, das M6M. Ein Beispiel für ein solches ist der Schwere Adler.

Bewertung

Ihre Hauptbewaffnung ist starr nach vorne ausgerichtet, sie sind aber nicht wendig genug, um sie wirkungsvoll gegen Jäger einzusetzen. Gleichzeitig sind sie nicht wendig genug, um Jägerfeuer auszuweichen. Die Schilde sind zu schlecht, um Korvetten gegen Großkampfschiffe einzusetzen. Korvetten eignen sich daher nur für den Kampf gegen langsame, zähe, leicht bewaffnete Ziele und als Beimischung in gemischte Geschwader mit Jägern. Der einzige große Pluspunkt (und somit das wichtigste Bewertungskriterium) von Korvetten sind die Geschützkanzeln, wobei Anzahl, Lage, Drehwinkel und Bestückung allerdings je nach Modell stark variieren können.

Korvetten sind ein taktisches Überbleibsel aus der Anfangszeit der X-Reihe. Sie sind ein Hybrid, ein Allrounder: Gleichzeitig schwerer Jäger, Bomber und Geleitschutz für Großkampfschiffe. Mit der späteren Entwicklung weiterer, spezialisierter Schiffstypen haben sie ihren Daseinszweck verloren: Wer schwere Jäger in der Flotte will, greift zu M3+-Jägern. Wer möglichst große Feuerkraft in einem möglichst kleinen Schiff will, greift zu M8-Bombern. Wer eine schwere Eskorte zur Jägerabwehr will, greift zu M6M-Korvetten, einer Weiterentwicklung mit weniger Geschwindigkeit, mehr Schilden und besseren Geschützkanzeln. (Anmerkung: Eine rühmliche Ausnahme sind die exzellenten Korvetten der Springblossom-Klasse.)

Bekannte Schiffstypen

ArgonAlbions Stolz
Zentaur
(X³: AP)
(//X³: TC/X³: AP)
ATFVidar(X³: TC/X³: AP)
BoronHydra(X²/X³/X³: TC/X³: AP)
GonerTruelight Seeker(X³/X³: TC/X³: AP)
KhaakKorvette(X³: TC/X³: AP)
ParanidHyperion Angreifer
Nemesis
(X³: TC/X³: AP)
(X²/X³/X³: TC/X³: AP)
PiratenMarodeur Frachter(X³: AP, nur über Script-Editor)
SplitDrache
Gepard Prototyp
(X²/X³/X³: TC/X³: AP)
(X³: AP)
TeladiAdler(X²/X³/X³: TC/X³: AP)
TerranerKatana
Springblossom
(X³: TC/X³: AP)
(X³: TC/X³: AP)
XenonP(X³/X³: TC/X³: AP)
YakiWashi Frachter(X³: TC/X³: AP, jeweils nur über Script-Editor)

Historische Schiffe

Vergleich

Der Vergleich zwischen den einzelnen M6-Schiffen fällt folgendermaßen aus: Die schnellste Korvette ist der Split Drache mit 145 m/s. Das langsamste Schiff ist der Teladi Adler mit 81 m/s. Im Frachtraum sind Boron Hydra und Teladi Adler mit 1.500 Einheiten gleichauf, dicht gefolgt von der soliden Argon Zentaur, am schlechtesten ist hier die Paranid Nemesis mit 600 Einheiten. Am teuersten ist der Teladi Adler mit etwa 15.200.000 Cr. (ohne Equipment), am billigsten sind der Split Drache und die Paranid Nemesis mit etwa 7,5 Mio. Cr. An Schilden dominiert der Teladi Adler mit 500 MJ, der Split Drache und das Xenon P haben jeweils lediglich 250 MJ Schildleistung. Der Split Drache hat – was die Bewaffnung mit Hüllenwaffen betrifft – die Nase vorn.


Diagramm m6 x3.gif


X³: TC

Wenn man die einzelnen Schiffe miteinander vergleicht, fällt zunächst auf, dass die Springblossom der Terraner mit 360 m/s das schnellste M6 ist und sich deshalb hervorragend für zurückhaltende Spieler, die lieber als Händler agieren, eignet. Die anderen Schiffe reihen sich deutlich darunter ein. Der Split Drache ist mit 172 m/s das nächst schnellste. Der Adler und der Schwere Adler der Teladi bilden mit 92 m/s das Schlusslicht. Was die Schilde betrifft, stehen die Schiffe Vali und Vidar der ATF an erster Stelle. Was den Laderraum betrifft, hat die Hyperion Angreifer mit 3.333 Einheiten Laderraum die Nase vorn, die Springblossom liegt mit 2.000 Einheiten – die immer noch eine Höchstzahl gegenüber den Schiffen der Völker darstellt – deutlich darunter. Die anderen Völkerschiffe haben bis zu 1.500 Einheiten Laderaum. Einige Modelle der Nemesis, Drache und Zentaur – der Paraniden, Split und Argonen – bilden das Schlusslicht. Die Preise bewegen sich zwischen 6 und 16,5 Mio. Cr., wobei die Schwere Hydra mit 25 Mio. Cr. einen Ausreißer darstellt. Die Schiffe der Terraner sind hierbei die billigsten.

Diagramm m6 x3tc.gif
Alle käuflich zu erwerbenden M6 aus X³: TC


X³: AP

M6-Übersicht.png

Eine große Vielfalt gibt es bei den Korvetten in X³: AP - am besten das Übersichts-Thumbnail anklicken, damit sich das Bild vergrößert und Unterschiede besser erkennbar werden.

Geschwindigkeit und Manövrierbarkeit

Mit großem Abstand führend ist die Springblossom der Terraner - 360 m/s sind M5-Niveau. Wenn man einmal im System Aldrin gewesen ist, wo dieses Schiff gebaut wird, wird einem auch klar, warum das so ist. Einen guten zweiten Platz hat hier der Split Gepard Prototyp mit 190 m/s inne, wobei man in der Praxis sicher noch mehr Maximalgeschwindigkeit mit diesem Schiff erreichen kann aufgrund der näheren Umstände des Erhalts dieses Sammlerstücks. Die teladianischen Modelle Adler und Schwerer Adler sowie das Piratenmodell davon sind mit 92 bis 103 m/s sehr gemächlich unterwegs. Will man sich auf das Abenteuer einlassen, Fregatten anzugreifen, ist es wichtig, dass man denen im Notfall davonfliegen kann. Also sollte man schon mehr als 131 m/s aufbieten können, was aber gut die Hälfte der Korvetten gar nicht schaffen.

Bei der Wendigkeit führen die beiden Exoten Argon Albions Stolz mit 41,8 U/min und das Xenon P mit 24,4 U/min, die die Wendigkeit eines schweren Jägers besitzen. Die ATF Vidar sticht hier ebenso positiv mit 8,8 U/min hervor. Der Schwere Adler der Teladi sowie die ATF Vali bilden mit 2,4 und 2,5 U/min hier das andere Ende.

Schilde

Terranische technologische Überlegenheit bekommt man bei den ATF-Modellen sowie der Katana zu spüren. Die Vali führt das Feld mit 1200 MJ an, Vidar und Katana bieten ebenso wie die Khaak Korvette, die OTAS Skiron, die Paranid Hyperion Angreifer und der Schwere Adler der Teladi immer noch gute 1000 MJ. Der Split Drache und das Xenon P sind mit 400 MJ äußerst zerbrechlich. Die drei Split-Modelle haben auch ziemlich schwache Schildgeneratoren, wobei der Gepard Prototyp hier kaum über M3-Niveau heraus kommt.

Laderaum

Was ist das, ein Schiff der Paraniden bietet den mit Abstand größten Laderaum mit 3.333 Einheiten an? Na zum Glück kann man die Hyperion Angreifer nicht kaufen. Die immer noch beeindruckenden 2.000 Einheiten der terranischen Springblossom sind aber käuflich zu erwerben, ebenso die 1.500 Einheiten der Boron Hydra und des Teladi Adler. Hier bietet sich der Einsatz als gut geschützter Waffeneinkäufer an. Weniger als die Hälfte gibt es nur noch beim Argon Schwerer Zentaur Prototyp, dem Schweren Drachen der Split sowie den beiden Paranid Nemesis-Korvetten.

Preis

Die grobe Richtlinie lautet hier, dass einfache Korvetten acht bis zehn Millionen Credits kosten, während die schweren Versionen für 14 bis 16 Millionen Credits den Besitzer wechseln. Völlig indiskutabel ist die Schwere Hydra der Boronen, die über 25 Millionen kosten soll - ab 30 Mio. gibt es schon die ersten Fregatten! Die Teladi verlangen für ihren Adler auch den Wucherpreis einer schweren Korvette. Die terranischen Schiffe Katana und Springblossom sind hier echte Schnäppchen mit 6,5 und 6 Mio. Credits, die es locker mit anderen schweren Korvetten aufnehmen können.

Laser

Die beiden Spezialschiffe Paranid Hyperion Angreifer und Split Gepard Prototyp bieten hier die höchste Laserenergie an, gefolgt von den ATF- und Terranerschiffen. Bei der Laderate der Laser sieht es ähnlich aus. Die boronische Hydra fällt hier weit zurück.

Vergleicht man die Laderaten der Laser mit den größeren Fregatten, so stellt man verwundert fest, dass die kleineren Korvetten hier im Durchschnitt mehr bieten!

Offensivkraft

Hier ist für jeden Kapitän etwas dabei: defensive Naturen finden sicherlich die ATF Vali ansprechend, am meisten Frontalfeuerkraft bietet die Split Gepard Prototyp - diese kann als einziges Schiff ihrer Klasse auch Streithammer-Torpedos und Enterkapseln abfeuern. Gleich dahinter kommt die Paranid Hyperion Angreifer. Die beste Jägerabwehr bietet die rundum überzeugende Springblossom der Terraner dank ihrer Prototyp-SSKs. Mit der Khaak Korvette kann man auch sehr viel Spaß haben - sowohl offensiv als auch beim Andocken an Stationen. Man muss nur zunächst dieses verlassene Schiff in einem der Piraten- oder unbekannten Sektoren finden.

Die Schiffe

Alle Schiffe alphabetisch | Alle Schiffe nach Klassen | Spezielle Schiffe
M0 | M1 | M2 | M2+ | M3 |M3+ | M4 | M4+ | M5 | M5+ |M6 | M6M | M7 | M7M | M8 || TL | TM | TP | TS || Drohnen