M1

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Träger der Kondor-Klasse (X²)

Die M1-Schiffsklasse bezeichnet sehr große Schiffe, die als Träger fungieren. Sie können mehrere Dutzend M3-Jäger in ihrem Hangar aufnehmen. Sie selbst können sich aber nicht mit anderen GKS, insbesondere mit M2, messen, dafür benötigen sie ihre Jäger. Aufgrund ihrer begrenzten Hangargröße können Träger in der Regel nur Schiffe der Klassen M5 bis M3+ tragen, eine Ausnahme bildet der Aran, an den sogar ein GKS docken kann. In konnten auch noch Transporter an Träger andocken.
Tipps für das Ausrüsten und Ausstatten eines M1 gibt es hier: M1 ausrüsten.

Bekannte Schiffstypen

ArgonColossus(Alle)
ATFKommandoschiff
Odin
Wotan
(X: BtF)
(/X³: TC/X³: AP)
(X³: TC nur über Script-Editor/X³: AP)
BoronHai(Alle)
GonerAran
Mobiles Reparaturschiff
(X³: TC/X³: AP)
(X³: TC/X³: AP, jeweils nur über Script-Editor)
KhaakBeschützer
Schwarmkönigin
Träger
(X³: TC/X³: AP nur über Script-Editor)
(X³: TC bis V.1.3/X³: AP nur über Script-Editor)
(/X³/X³: TC/X³: AP nur über Script-Editor)
ParanidZeus(Alle)
PiratenGaleone(X³: TC/X³: AP)
SplitRaptor(Alle)
TeladiKondor(Alle)
TerranerTokyo
#deca
(X³: TC/X³: AP)
(X³: TC/X³: AP nur über Script-Editor)
XenonJ(Alle)
YakiShuri
Hoshi
(X³: TC/X³: AP)
(X³: TC/X³: AP)

Historische Schiffe


Vergleich

Der Vergleich zwischen den einzelnen M1-Schiffen fällt folgendermaßen aus: Der schnellste Träger ist die terranische Odin mit 120 m/s, das schnellste M1 der Völker der Split Raptor mit 109 m/s. Das langsamste Schiff ist der Teladi Kondor mit 64,6 m/s. Im Frachtraum hat der Teladi Kondor zusammen mit dem Odin mit 12.000 Einheiten jedoch die Nase vorn, mit 8.000 Einheiten gleichen sich Xenon J, der Khaak Träger und der paranidische Zeus. Am teuersten ist der Paranid Zeus mit etwa 86.400.000 Cr. (ohne Equipment), am billigsten der Boron Hai mit etwa 61.800.000 Cr. An Schilden dominiert eindeutig der Odin mit 12 GJ, direkt gefolgt vom Khaak Träger mit 9 GJ und dem Teladi Kondor mit 7 GJ, der Split Raptor mit 5 GJ zählt – wie die meisten Schiffe der Split – eher zu den schwächeren Vertretern. Letzterer, der Raptor, hat jedoch den größten Hangar, 65 Schiffe, während im Kondor nur 35, im Khaak Träger gar nur 25 Schiffe Platz finden.

Da der Split Raptor am meisten Schiffe aufnehmen kann und den anderen Trägern in Bezug auf die Feuerkraft überlegen ist, stellt er in der Hand des Spielers den gefährlichsten und besten Träger dar.


Diagramm m1 x3.gif

X³: TC

Käufliche Schiffe:
Ein gutes Mittel stellt der Split Raptor durch seine Geschwindigkeit, seine durchaus starke Laserenergie und Form/Größe dar. Doch für Gefechte gegen GKS ist er aufgrund seiner schwachen Schilde eher nicht geeignet. Die Tokyo sticht durch ihre Laserenergie sehr hervor und durch ihre Geschwindigkeit, Hangargröße und Schilde wird sie zu einem perfekten Schlachtschiff.

Nicht käufliche Schiffe:
Die Aran eignet sich perfekt für die Beförderung großer Flotten. Nicht nur durch ihre Möglichkeit alle Schiffsklassen aufzunehmen, sondern auch durch ihren überdurchschnittlich großen Frachtraum (120.000), ist es ein geeignetes Schiff, um große Flottenverbände sowohl im Kampf als auch logistisch zu leiten und zu versorgen. Der Wotan ist jedem M2 im Nahkampf ebenbürtig. Er kann zwar nur wenige Jäger transportieren, eignet sich aber gut als Spielerschiff, man muss ihn jedoch scripten.

Diagramm m1 x3tc.jpg

M1 Vergleich.jpg

X³: AP

Aus dem Laderaumdiagrammen wurde die Goner Aran herausgenommen, weil sonst keine Unterschiede bei den anderen Trägern mehr erkennbar wären.

M1-Übersicht.png

Geschwindigkeit und Manövrierbarkeit

Die Yaki haben es offenbar besonders eilig, ihre Jäger zu Krisengebieten zu bringen, denn die Hoshi ist das schnellste M1 mit 112 m/s, gefolgt vom Split Raptor. Während die anderen Schiffe im Bereich von 80 bis 90 m/s liegen, fällt nur der Teladi Kondor erwartungsgemäß mit 64 m/s recht weit zurück. Außerdem hat das Teladi-Modell zusammen mit dem Yaki-M1 die klassenschlechteste Wendigkeit von 0,5 U/min, während hier die ATF- und Terraner-Schiffe sowie die Galeone der Piraten und das Xenon J fast doppelt so manövrierbar sind. Die Goner Aran mit ihrer Höchstgeschwindigkeit von 12,1 m/s und ihrer Wendigkeit von 0,1 U/min zeigt wieder einmal, dass sie etwas aus dem Rahmen fällt.

Schilde

Große Unterschiede gibt es bei der Robustheit der Träger. Einsame Spitze ist hier der ATF Wotan mit 12 GJ (zusammen mit der Goner Aran), gefolgt von den anderen beiden terranischen Schiffen ATF Odin und der Tokyo mit jeweils 10 GJ. Der Teladi Kondor ist von den GdP-Schiffen mit 8 GJ noch am besten gepanzert, während der Split Raptor, die Galeone und der Yaki Hoshi nur mit 4 GJ auskommen müssen - soviel also wie die meisten Fregatten auch. Besonders betont werden sollte hier auch noch der unglaubliche Schildgenerator der Goner Aran und der sehr starke Schildgenerator der Tokyo, während die Teladi und die Piraten hier etwas gespart haben.

Laderaum

Von der Goner Aran mit ihren astronomischen 120.000 Einheiten abgesehen, liegen hier die ATF-Modelle Odin und Wotan sowie der Teladi Kondor mit 12.000 Einheiten in Führung. Da aber selbst die beiden vorletzten Modelle Paranid Zeus und Xenon J noch ausreichende 8.000 Einheiten bieten, ist wirklicher Mangel kaum vorhanden. Die Tokyo der Terraner liegt hier mit etwas über 7.000 Einheiten auf dem letzten Platz, da sich die Entwickler offenbar gedacht haben, den Platz besser für Schild- und Lasergeneratoren zu nutzen.

Preis

Auch bei den Trägern gehört der paranidische Zeus zu den teuersten Modellen mit über 86 Mio. Credits, gefolgt vom Split Raptor und dem Yaki Hoshi mit 80 Mio. Credits. Dagegen ist der Boron Hai mit 61 Mio. Credits fast schon ein Schnäppchen. Aber Hand auf's Herz, wer sich einen Träger anschaffen will, den kümmern die lächerlichen 25 Mio. Credits Unterschied auch nicht mehr.

Laser

"Laserenergie? Wozu brauche ich denn so etwas bei einem Träger?" mag vielleicht einer denken. Aber immer nur zugucken, wie die eigenen Jäger kämpfen ist auf Dauer wenig spannend. Die ATF- und Terraner-Modelle bieten hier mit um die 100 GW die meiste Laserenergie, gefolgt vom Split-Träger. Das ist zwar nur ein Viertel bis ein Drittel der Zerstörer, reicht aber durchaus, um Nachzügler gebührend zu empfangen. Gleiches gilt für den Laserenergiegenerator, auch hier sind die ATF-Modelle mit reichlich 1,5 GW ungefähr doppelt so gefährlich wie die restlichen Schiffe. Wer sich wundert, warum die Tokyo so wenig Frachtraum hat, der bekommt hier die Antwort: weil so viele Laserenergiegeneratoren verbaut sind. Mit 3 GW ist die Tokyo hier klar auf Augenhöhe von Zerstörern. Am anderen Ende steht der Boron Hai und der Xenon J mit sehr moderaten Werten von um die 40 GW an verfügbarer Laserenergie und nur ca. 0,7 GW an -Generatoren.

Hangar

Der Split Raptor bildet mit 65 Andockplätzen die Spitze, gefolgt vom Argon Colossus und der Yaki Shuri mit jeweils 60 Plätzen. Die ATF Wotan und die Galeone der Piraten sind mit 30 und 25 Plätzen eher knapp bemessen. Die besten Träger-Fregatten kommen hier schon auf 24 und 20 Hangarplätze und kosten dabei nur die Hälfte eines M1.

Offensivkraft

Bei einem flüchtigen Blick auf die Träger bemerkt man, dass die weniger offensiven Modelle nur acht GKS-Waffen wie PIK oder PSP tragen können, jeweils vier Stück in rechter und linker Kanzel. Fliegt man dort mit seiner Fregatte oder seinem Zerstörer sorglos auf etwas offensivere Träger wie den J zu, welches 24 PIKs tragen kann, kann man unsanft in die Realität zurückgeholt werden. Der Wotan bietet auch immerhin 16 PSPs an, und sogar die sonst eher zurückhaltenden Teladi haben dem Kondor noch zusätzliche vier PIKs in die hintere Kanzel mitgegeben. Aufgrund der schwächeren Laserenergiegeneratoren können Träger nicht lange diese gewaltige Feuerkraft aufrecht halten, vor allem nicht gegen mehrere Ziele. In acht nehmen sollte man sich trotzdem vor dem Split Raptor und dem Teladi Kondor, weil die Gaußgeschütze tragen können - diese äußerst starken GKS-Waffen benötigen keine Waffenenergie. Glücklicherweise haben gerade die Xenon offenbar beim J vergessen, ihn für längere Kämpfe zu rüsten, denn er bietet von allen Trägern die geringste maximale Laserenergie und den schwächsten Generator. Die Goner Aran kann überhaupt keine Waffen tragen.

Die Schiffe

Alle Schiffe alphabetisch | Alle Schiffe nach Klassen | Spezielle Schiffe
M0 | M1 | M2 | M2+ | M3 |M3+ | M4 | M4+ | M5 | M5+ |M6 | M6M | M7 | M7M | M8 || TL | TM | TP | TS || Drohnen