Khaak Station

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Station der Khaak (X³)
Station der Khaak (X²)

Innerhalb jedes Khaaksektors finden sich eine oder mehrere dieser merkwürdigen Stationen. Ihr Sinn oder ihre Funktion sind noch unbekannt, da noch niemand nahe genug an eine solche Station herangekommen ist und dann auch noch überlebt hat.

Ihr Aufbau erinnert an einen Bienenstock; mehrere wabenförmige Elemente sind über Verbindungen zu einem großen Komplex zusammengebaut. Dabei müssen aber nicht zwangsläufig alle Waben miteinander verbunden sein; zuweilen besteht eine Khaakstation auch aus zwei oder mehr Teilkomplexen. Die verwendeten Materialien scheinen denen zu gleichen, die auch beim Bau der Khaakschiffe verwendet werden.

Taktik-Tipp: Zerstörung von Khaak-Stationen (X²)

Wenn man einmal in den Genuss kommt, eine Khaak-Station zerstören zu wollen, bietet sich die folgende Taktik an.
Schritt 1 (Vorbereitungen):
Als erstes legt man sich eine Paranid Nemesis zu (voll getunt versteht sich), vorn einen Energieplasmawerfer, in den beiden Kanzeln jeweils einen Beta-Schockwellengenerator, drumrum die Maximalschilde, innen drin die Boost Erweiterung. Per Kommandoslot gibt man den Kanzeln den Befehl Zerstöre mein Ziel. Nötig sind außerdem mindestens 240 Energiezellen und ein Sprungantrieb, beides bekommt man im TerraCorp HQ.
Schritt 2 (und action!):
Nun kann es losgehen: Sprung in einen Khaaksektor. Voll beschleunigen, Kurs auf die Khaak-Station. An dieser Stelle machen wir uns die Architektur der Khaakstation zu nutze und platzieren die Nemesis im Innern der Station, also dort, wo rings um die Nemesis die Ausläufer der Station verlaufen. Bremsen und anhalten. Die Khaakschiffe feuern dann nicht mehr, da sie ihre eigene Station treffen könnten. Ab und an kommt eine Rakete geflogen, aber die können wir mit unseren Schilden verkraften.
Wenn wir die Station anvisiert haben, drehen wir die Nemesis so, dass das Heck in Richtung des anvisierten Knoten zeigt, die beiden Kanzeln eröffnen dann das Feuer. Mit dem Frontlaser schießen wir ebenfalls auf einen anderen Knoten; die Schilde der Station senken sich schnell. Das Ende der Station ist so nur eine Frage von ein, zwei Minuten.
Schritt 3 (byebye):
Nachdem die Station zerstört ist, heißt es wieder zu verschwinden. Als erstes voll beschleunigen, denn die Khaak feuern ja jetzt wieder. Danach mit dem Sprungantrieb zurückspringen, alternativ kann man mit etwas Übung den Sprungantrieb auch schon während des Feuerns auf die Station starten; man hat dann die paar Sekunden bis zum Aufladen des Antriebs Zeit, um der Station den Rest zu geben.
Schreibschaf