Ianamus Zura

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sektor Ianamus Zura (X³)

Sektor

Ianamus Zura (X³)

Der Sektor Ianamus Zura ist einer der berühmteren Sektoren der Teladi. Er grenzt an die Sektoren Achtzehn Milliarden im Norden und Neuer Verdienst im Westen. Eine Schiffswerft verkauft Fabriken aller Bauarten. Obgleich nur zwei Sektoren von einem Xenon-Sektor entfernt, bietet dieser Sektor eine relative Sicherheit, die bei den Teladi eher unüblich ist.

Der Sektor ist nur zwei Sprünge vom eigenen Sektor entfernt, und hier gibt es relativ günstige Sonnenkraftwerke und Minen an der Schiffswerft. Das sollte man nicht aus den Augen verlieren. Von Norden wird der Sektor jedoch von Xenon bedroht, schon im westlich gelegenen Sektor Neuer Verdienst ist die Bedrohung durch Piraten sichtbar - zu sicher sollte man sich in dieser Umgebung nicht fühlen.

X³: TC

In X³: TC verfügt der Sektor zusätzlich zum West- und Nord- noch über ein Osttor, welches nach Ewige Predigt führt.

Planet

Planet Ianamus Zura (X³)

Daten:

  • Größe: Großer selbstständiger Planet
  • Klima: Gemäßigt
  • Pflanzenbewuchs und Tierwelten: Gemäßigte Pflanzen und Sumpfpflanzen, nur wenige kleine Tierarten, keine Fleischfresser
  • Bevölkerung: Etwa 3 Milliarden


Ianamus Zura ist mit seinen skurrilen Formen und Farben der Planet für alle Künstler und Philosophen des Universums. Die Teladi von Ianamus Zura sind die wohl einzigen im ganzen Universum, die einen Sinn für Ästhetik besitzen. Ianamus Zura war lange Zeit vom übrigen Teladi-Firmenverbund abgeschnitten, sodass diese Teladi eher Schönheit statt Geld lieben. Außerdem war dieser recht tierlose Planet Namensgeber der Zura-Zeitrechnung, die im gesamten Universum angewandt wird.

Im Jazura 764 kam es durch den Ausbruch des Ianamus Mons zu einer Katastrophe, bei der über 10.000 Teladi ums Leben kamen.

Geschichte

Schiffswerft und Planet in Ianamus Zura (X²)

Zura (auch nach dem Sektor Ianamus Zura benannt) ist der neunte Planet des Sternes Ianamus und die Heimatwelt der Teladi, die von hier aus in den Weltraum aufbrachen. Durch die Veränderung des Sprungtornetzes in Folge des Terraformer-Krieges wenige Dekazuras später, wurde Zura vom Rest des Universums abgetrennt und durchgeisterte viele Jahrhunderte lang als Legende die Geschichte der Teladi. 743 jedoch konnte der Planet wiederentdeckt werden. Der wichtigste Beitrag der Teladi zur Kultur der Gemeinschaft der Planeten ist die mittlerweile überall verwendete Zeitrechnung in Jazuras, Mazuras, Tazuras, etc. Diese Zeiteinteilung geht auf die Umlaufzeit von Zura um den Stern Ianamus zurück, ein Jazura. Eine komplette Eigenumdrehung Zuras ist ein Tazura und ein Umlauf des Hauptmondes ein Mazura. Zura ist der einzige Ort, an welchem männliche Teladi leben und zur Welt kommen. Aufgrund der empfindsamen und kreativen Seelen der Männchen ist Zura der Planet für alle Künstler und Philosophen des Universums.

Topographie

Den größten Teil der Oberfläche von Zura nehmen die ausgedehnten Flachlandsümpfe ein, welche ursprünglich den natürlichen Lebensraum der Teladi darstellten, die erst seit relativ kurzer Zeit bevorzugt an Land leben. Trotzdem sind daher alle großen Städte, wie Sortajajas’ Flug, in der Nähe der Sümpfe, welche gelegentlich durch kleinere Hügelgebiete unterbrochen werden. Beeindruckend ist auch die Aurora des Planeten, die durch elektrisch geladene Partikel, welche im planetaren Magnetfeld leuchtende Nebelspuren hinterlassen, in der Atmosphäre entsteht.

Flora und Fauna

Auf Zura sind viele Tier- und Pflanzenarten heimisch. Eine in den Sumpfgebieten weit verbreitete Pflanzenart ist der silberne vierblättrige Teladianische Klee, der mehr als eine halbe Länge groß werden kann. Eine ebenfalls verbreitete Pflanze der Sümpfe ist das Schilfrohr, aus dem die Teladi traditionelle Holzblasinstrumente herstellen. Die Tierwelt wird besonders von Vogelarten dominiert. Bei den Reptilien ist der wichtigste Vertreter nach den Teladi selbst der Ngusisalamander, der bei den Teladi als Delikatesse gilt. Das verbreitetste Säugetier ist das Nitsu, welches den Nagetieren zugeschrieben wird. Nitsu werden immer wieder zu wahrhaften Plagen in den planetaren Nahrungslagern, aber auch an Bord von Schiffen und Raumstationen. Zudem gibt es in den Sümpfen eine große Leuchtkäferart.


Sektorinformation

Ianamus Zura - X-T
Volk Teladi
Besonderheiten Ausrüstungsdock
Schiffswerft
TL
Sektorwache M1
Bevölkerung 35.647.488
Planeten 1
Sonnen 1
Stationen 15
Asteroiden 13
Max. Silizium 18
Ianamus Zura - X²
Volk Teladi
Besonderheiten Ausrüstungsdock
Schiffswerft
TL
Sektorwache M1
Bevölkerung 39.233.398
Planeten 1
Sonnenstärke 150 %
Stationen 18
Asteroiden 14
Max. Silizium 18
Ianamus Zura - X³
Volk Teladi
Besonderheiten Ausrüstungsdock
Schiffswerft
Sektorwache M2
Bevölkerung 99.264.385
Planeten 2
Sonnenstärke 100 %
Stationen 10
Asteroiden 13
Torabstand 70 km
Ianamus Zura - X³: TC
Volk Teladi
Besonderheiten Ausrüstungsdock
Schiffswerft
TL
Sektorwache M1
Bevölkerung 1.712.354.144
Planeten 2
Sonnenstärke 100 %
Stationen 13
Asteroiden 14
Torabstand 70 km