Hecht

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Artikel "Hecht" wurde in die Liste der vollständigen Artikel aufgenommen. Er beinhaltet alle relevanten und wichtigen Themen.


Schiffsinfo
Hecht3.jpg
Name:Hecht
Volk:Boron
Klasse:M4+
Vorgänger:keiner
Nachfolger:keiner
X: BtF X‑T X³: TC X³: AP X Rebirth
        ?


Den Hecht zum Arsenal der königlich boronischen Marine hinzuzufügen war ein überlegter Schachzug. Aufgrund seiner hohen Wendigkeit und Geschwindigkeit, sowie seiner fortschrittlichen Bewaffnung, stellt er einen effektiven Abfangjäger dar.

Geschichte

Im Zuge der Entwicklung von verbesserten Mittleren Jägern bei den Militärs der Völker entschloss sich die boronische Marine, ebenfalls eine solche Schiffsklasse einzuführen. Als Basis dafür diente der bereits altgediente Mako, allerdings verbesserte man beim Hecht die Schildkapazität sowie den Laser- und den Schildgenerator. Im Gegenzug musste man allerdings einige geringe Abstriche bei Geschwindigkeit und Beschleunigung hinnehmen.

Daten

X³: TC

Boron Hecht (X³: TC) Seitenansicht
Boron Hecht (X³: TC) Heckansicht
Name:  Hecht
Hüllenstärke:  5.850
Geschwindigkeit:  195 m/s
Beschleunigung:  65 m/s²
Wendigkeit:  57,2 U/min
Schilde:  1 x 25 MJ
Schildgenerator:  399 MW
Laserenergie:  4.350 MJ
Laderate:  65 MW
Laderaumgröße:  63 Einheiten
Aufrüstbar bis:  208 Einheiten
Transportklasse:  L
Hangar:  0 Schiffe
Geschützkanzeln:  0
Kompatible Laser:  
Frontlaser
6x 



Raketen:  Aurora, Baluga, Banshee, Disruptorrakete, Donnerschlag, Ferngelenkter Gefechtskopf, Feuerfalter, Flammenschwert, Gewittersturm, Hammerhai, Hummel, Hurrikan, Libelle, Mantis, Moskito, Rapier, Sturmbringer, Tornado, Wespe, Zyklon
Preis   Version S:  797.068 Cr.
Version M:  822.004 Cr.
Version L:  1.033.400 Cr.
Völkerrang:  Nobler Mitbürger
Erhältlich in:  Großes Riff


Bewertung

Wie schon sein kleinerer Bruder, der Mako, ist auch der Hecht mit einem für diese Klasse sehr großen Frachtraum ausgestattet, und bietet dank Transportklasse L noch bessere Einsatzmöglichkeiten als Minifrachter.

Seine zweite große Stärke ist die Möglichkeit, Ionen-Disruptoren einzusetzen - in der M4+-Klasse ein Privileg der boronischen Jäger. Wer also damit auf Kaperfahrt gehen will, kommt um dieses Schiff praktisch nicht herum. Abgesehen von dieser speziellen Bewaffnung ist er jedoch im Kampfeinsatz (wie alle anderen Schiffe seiner Klasse) dem Solano unterlegen, der mit dreifacher Schildstärke, stärkeren Generatoren und höherer Geschwindigkeit aufwarten kann, dabei aber nur etwas mehr als halb so teuer ist.