Galaxy Editor

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Galaxieeditor kann man sich eigene Karten (Galaxien) erstellen und auf diesen später auch spielen.

X²: Die Bedrohung

Info

Es gibt in X² drei Galaxy Editoren. Den Ingame Galaxy Editor (lässt sich aktivieren indem man Thereshallbewings im Startmenü eingibt, nicht während des laufenden Spiels), den Galaxy Editor von doubleshadow und den XeHonk Galaxy Editor. Der Ingame-Editor hat den Vorteil, dass man die Änderungen "life" sehen kann, dafür ist die Handhabung auch mitunter die umständlichste. Der Editor von XeHonk zeigt im Gegensatz zum Ingame-Editor "nur" eine Sektorkarte, dafür bietet er einen mächtigen Zufallsgenerator und die Möglichkeit, den Sektorinhalt "zusammenzuklicken".

Download

Den XeHonk Galaxy Editor gibt es hier: Download bei Etacarinae.net oder hier Mirror bei creshal.de

X³: Reunion

Info

Das Galaxy Edit Mode Menü

In X³ gibt es ebenfalls einen integrierten Galaxieeditor und diverse externe. Der interne lässt sich aktivieren, indem man Makeanapplepiefromscratch als Spielernamen eingibt, nun kann man im Hauptmenü unter "Neues Spiel" den Punkt "Galaxieeditor" anwählen. Wenn man auf "Neue Karte" klickt, kann man sich seine eigene Galaxie erstellen.

Bedienung (Kurze Einleitung)

Die Sektorkarte im GE

Sobald man eine zu bearbeitende Galaxie aufgerufen hat, startet man in einer Argon Nova in einem leeren Sektor. Wenn man nun "Enter" drückt, wird das "Galaxy Edit Mode"-Menü geöffnet, in dem man sämtliche "Create Object"-Befehle vorfindet.

Möchte man z.B. ein Schiff erstellen, drückt man "Create Ship Type", wählt den Schiffstyp aus, bestimmt die Rasse und den Standort (x-Koordinate, y-Koordinate und z-Koordinate) des Schiffes und schon wird es mit den angegebenen Parametern erstellt. Auf die selbe Weise kann man Sonnen, Planeten und andere Objekte erstellen. Bei allen Objekten - abgesehen von Stationen und Schiffen - muss man einen "Subtype" angeben, der die Objekt-Bezeichnung darstellt. So hat der Planet Erde (aus XTM) z.B. den Subtype 138.

Natürlich kann man auch Torverbindungen erstellen oder kappen.

Außerdem kann man, wenn man die Sektorkarte aufruft, ein ausgewähltes Objekt mit dem Num-Pad um alle Achsen bewegen und auch verschieben. Über die Sektorkarte kann man auch die Sektoreigenschaften festlegen (Sektorhintergrund, Bevölkerungsdaten, Besitzer etc.).

Hinweise

  • Sobald der Galaxieeditor aktiviert wurde, kann man diesen nicht mehr deaktivieren!
  • Eine selbst erstellte Karte ist immer ***modified***.
  • Sonnen und Planeten sollten immer relativ weit weg platziert werden, da sich das Spiel sonst aufhängt.
  • XTM Spieler sollten im Script-Editor den XTM aktivieren, da die XTM-Objekte andernfalls nur ***UNDEFINED*** heißen.

Siehe auch