Freund-Feind-Kennung

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Freund-Feind-Kennung ist eine Option, die sich für jedes im Spielerbesitz befindliche Schiff individuell konfigurieren lässt. Sie erlaubt es, die Haltung eines Schiffes gegenüber allen Schiffen und Stationen einer Rasse einzustellen. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Freund - Freunde werden als neutrale, friedliche Piloten angesehen. Freundliche Schiffe werden von Waffenfeuer eigener Schiffe verschont, es ist aber möglich, sie durch Provokation feindlich zu stimmen.
  • Feind - Feindliche Schiffe werden als Bedrohung eingestuft und von Geschützkanzeln angegriffen, sofern sie den Befehl dazu haben. In der Nähe des Spielerschiffes befindliche Feindschiffe werden mit einem markanten Alarmsignal angezeigt.

Diese Option ist nur für das Verhältnis seitens der Spielerschiffe zu computergesteuerten Piloten wirksam, das Verhältnis der computergesteuerten Piloten zu den Spielerschiffen wird im Hintergrund des Spieles gesteuert und kann durch Kampfhandlungen beeinflusst werden. Daher kommt es immer wieder mal vor, das eigentlich freundliche Schiffe angegriffen und feindliche Schiffe als Freund erkannt werden. Um diese Feinde trotzdem zu erkennen, ist die aktivierte Option Als Feind darstellen, wenn feindlich gesinnt notwendig.

Exklusiv für das spielergeflogene Schiff werden die Schiffsnamen freundlicher Schiffe durch eine blaue Schriftfarbe, die feindlicher Schiffe mit einer roten Schriftfarbe repräsentiert.

Die Freund-Feind-Kennung ist nicht zu verwechseln mit der Freund-Feind-Erkennung, welche bei SQUASH-Minen nicht vorhanden ist. Diese detonieren, unäbhängig von ihrer Volkszugehörigkeit, bei Näherung irgendeines Schiffes auf geringe Entfernung.

Probleme mit der Freund-Feind-Kennung

Die Tatsache, dass sich aus dem Spielerschiff heraus nicht erkennen lässt, welche Einstellungen ein ferngesteuertes spielereigenes Schiff besitzt, bringt vor allem für Einsteiger einige Probleme mit sich.

Exemplarisch kann das spielergeflogene Schiff die Einstellung freundlich gegenüber einer Rasse X besitzen, während ein ferngesteuertes Schiff Y die Einstellung feindlich hat. Das ist vor allem problematisch, wenn das Schiff Y den Befehl hat, alle feindlichen Schiffe zu vernichten. Ein Schiff Y mit dieser Konfiguration wird dann alle Schiffe dieser Rasse X angreifen und enormen Rangverlust bei der Rasse X verursachen.

Damit eine automatische Umstellung von Freund zu Feind erfolgt, ist es erforderlich, dass das Schiff Y die Einstellung Als Feind darstellen, wenn feindlich gesinnt aktiviert hat und einem durch frühere Aggressionen feindlich gesinntes Schiff der Rasse X begegnet.

Steigt der Spieler dann in das Schiff Y ein, werden alle Schiffe der Rasse X als feindlich angezeigt. Wenn die Landeerlaubnis für Stationen der Rasse X dennoch besteht, ist dies ein eindeutiges Merkmal für eine automatische Umstellung der Freund-Feind-Kennung.