Freie Liga

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Freie Liga (von Hatikvah) ist eine neutrale Gruppierung von Völkerbundlern, die ein freundschaftliches Verhältnis zwischen allen Rassen predigt.

Geschichte

Die Liga wurde auf dem Planeten Hewa im System Rotes HQ von Christiane Hatikvah gegründet. Das genaue Gründungsjahr ist heute unbekannt, es wird jedoch vermutet, dass es etwa 608 war. 608 gründete Christiane Hatikvah die Kommune Ai (Liebe) mit dem Wunsch und Willen, dass diese Kommune für alle Wesen aller Spezies offen sei. Egal welcher Herkunft, welchen Standes, welchen Geschlechtes oder welcher Religion.

Die Freie Liga wurde schließlich 654 von den Argonen und den Boronen als eigenständiger Staat, mit Ai als Hauptstadt, anerkannt. Daraufhin gaben sowohl die Boronen, als auch die Argonen der Liga mehrere Planeten zur Besiedlung.

Die absolute und strikte Neutralität gegenüber allen Personen brachte der Liga viele Vorteile und auch viel Fürsprache aus allen Regierungen.

Heute ist die Liga eine einflussreiche Gesellschaft, die wie die Goner autonom von der argonischen Regierung agiert, aber trotzdem deren Schutz und Fürsprache genießt.

Leistungen

Es war Christiane Hatikvah selbst, die mit der Gründung von Ai den Grundstein für eine friedliche Zukunft der Siedler sicherte.
Nach wenigen Jahren schon ist aus dem Dörfchen Ai eine Großstadt geworden, die zum Regierungssitz des Planetensystems wurde.
614 wurde Ai wegen der totalen Neutralität als Konferenzstandort für die 1. Interplanetare Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit im Weltraum gewählt.