Bayamon

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schiffsinfo
Bayamon x2.jpg
Name:Bayamon
Volk:Piraten
Klasse:M4
Vorgänger:keiner
Nachfolger:keiner
X: BtF X‑T X³: TC X³: AP X Rebirth
        ?


Der Bayamon ist ein leichter Jäger, der von den Piraten benutzt wurde. Er ist äußerst vielseitig und kann in seinen vier Waffenbuchten die verschiedensten Waffen einsetzen. Zusammen mit seiner hohen Geschwindigkeit ist der Bayamon ein äußerst tödliches Schiff. Dieses Schiff wird heute allerdings nicht mehr benutzt.

Geschichte

Der Bayamon ist ein von den Piraten gebautes Schiff, welches mit den verschiedensten Ersatzteilen aus gekaperten und ausgeschlachteten Schiffen zusammengesetzt wird. Aus diesem Grund gleicht kaum ein Bayamon dem anderen. Die Piraten haben eine Grundversion dieses Schiffstypen entwickelt, jedoch sind die einzelnen Komponenten nicht reglementiert.

Somit kann ein Bayamon mit Hilfe eines geschickten Ingenieurs in nahezu jeder erdenklichen Lage mit anderen Komponenten repariert, ausgerüstet, nachgerüstet oder modifiziert werden, so lange die Schiffssysteme die einzelnen Komponenten versorgen können. Angefangen bei den Schild- und Waffenbuchten bis hin zu den Computersystemen können die Schiffe des Typs Bayamon der Marke "Eigenbau" zugeordnet werden.

Da diese Schiffe bei den Sektorkontrollen aber stark aufgefallen sind, haben sich die Piraten dazu entschlossen, "offizielle" Schiffe zu fliegen, da es der Tarnung ihrer Aktivitäten dienlich ist.

Heute kann man den Bayamon nur noch in freien Sektoren antreffen. Er ist in diesen aber sehr beliebt, da er kostengünstig, gut zu reparieren und effizient einsetzbar ist.


Hinweis: Der Bayamon wurde vor der Zeit, in der X³ spielt, ausgemustert.



Daten

X-Tension

Bayamon (X-T)
Maximale Geschwindigkeit: 204 m/s
Beschleunigung: 8 m/s²
Maximale Wendigkeit: 40 %
Maximaler Laderaum: 30 Einheiten
Energiegenerator: 100 MW
Frontlaser:4x
                     
Maximale Raketen: Wespe
Maximale Schilde: 5 MW (1 x 5 MW)
Kaufpreis: Modell S: 
Modell M: 
Modell L: 
- Cr.
ca. 128.000 Cr.
- Cr.


Pirat Bayamon (X²)
Maximale Geschwindigkeit: 206,12 m/s
Beschleunigung: 8 m/s²
Maximale Wendigkeit: 134,99 %
Maximaler Laderaum: 158 Einheiten
Transportklasse: mittlerer Container M
Energiegenerator: 50 MW
Geschützkanzeln: 0
Kompatible Laser:4x
                                                     
Maximale Rakete: Libelle
Maximaler Energieschild: 10 MW (2 x 5 MW)
Kaufpreis: Modell S: 
Modell M: 
Modell L: 
- Cr.
- Cr.
- Cr.


Bewertung X²

Der Bayamon ist in mancher Hinsicht einfach ein durchschnittliches Schiff der M4-Klasse. Bei der Geschwindigkeit, der Schildstärke und der Beschleunigung liegt er im guten Mittelfeld. Aber schon bei der Wendigkeit gehört er zu den Besten. Wirklich beeindruckend wird es jedoch bei den Superlativen:

Der Bayamon besitzt den größten Frachtraum aller M4-Schiffe. Das bedeutet, selbst wenn alle sinnvoll einsetzbaren Waffentypen mitgeführt werden, bleibt noch immer genug Raum für ausreichend Sprungenergie. Sogar der Handel mit hochwertigen Waren kleiner und mittlerer Transportklasse kann durchaus sinnvoll sein. Und er ist das einzige Schiff im -Universum, das über 4 (in Worten: vier!) Laserbuchten in eine Richtung verfügt. Damit können tatsächlich 4 Ionen-Disruptoren, 4 Alpha Schockwellengeneratoren, 4 Beta Partikelbeschleuniger oder irgendeine Kombination aus diesen 12 einzelnen Waffen gleichzeitig eingesetzt werden. Bei voller Bestückung der 4 Laserbuchten ergeben sich daraus 15 Kombinationsmöglichkeiten. Vor allem gegnerische Schildgeneratoren sehen gegen die Fähigkeiten des Bayamon ziemlich schnell ziemlich alt aus. Zugegeben, die Ausrüstung kann teuer sein, und mit seiner doch nur mittelprächtigen Schildstärke will er mit großer Sorgfalt bewegt werden, doch die verschiedenen Einsatzgebiete sind umfangreich. Sei es zum Verteidigen, Beschützen, in der Offensive, zum Kapern oder für schnelle Botendienste.

Fazit: Der Bayamon ist eines der interessantesten aller M4-Schiffe in X². Für die Piraten ist er eigentlich zu schade. Die beste Idee ist: Konfiszieren und einem edlen Zweck zuführen!