BBS Drogen an Bord von argonischen Schiffen gefunden

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fünf argonische Frachter der TS-Klasse wurden kürzlich einer Routinekontrolle in Argon Prime unterzogen. Zwar sträubten sich die Kapitäne gegen die Scans, aber noch während sie dagegen wetterten, waren die Kontrollen auch schon beendet. Dabei fand man gleich den Grund für die Weigerung: der gesamte hintere Teil der Frachträume war bis oben hin voll mit Raumkraut.

Ban Burnett, Kapitän des ersten Frachters im Konvoi, versuchte in einem Anfall von Panik mit seinem Transporter zu entkommen und rammte ein Polizeischiff. Dabei kamen zwei der Ordnungshüter ums Leben. Während die Kollegen noch versuchten, den beiden zu Hilfe zu eilen, machten die Frachter kehrt und flohen in Richtung Südtor, durch das sie schließlich auch entkommen konnten. Zuletzt wurden die Transporter gesehen, als sie den Sektor Erzgürtel erreichten. Vermutlich hatten sie die dortige Piratenbasis zum Ziel. Aller Wahrscheinlichkeit nach sind die Schiffe nun bewaffnet, daher wurden sie als gefährlich eingestuft.


Otto Bislar, Kulturberichterstatter - IRG-Nachrichten


Achtungzeichen.gif Achtung: Die BBS-Nachrichten sind dem Spiel direkt entnommen, das Copyright liegt bei Egosoft. Dieser Artikel unterliegt also nicht der GNU FDL und darf auch nicht ohne Genehmigung von Egosoft kopiert werden.