Asteroiden

Aus X-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche


Asteroid (X²)
Asteroiden in Grausamer Vorstoß (X³)

Überall im Universum gibt es Himmelskörper. Sie unterscheiden sich in Größe, Farbe, Form und Material. Verschiedene Kombinationen aus Sonnen, Planeten, Monden und eventuell auch Asteroiden ergeben ein Sonnensystem. Die Sprungtore wurden an bzw. in einem System platziert und bilden mit ihm einen Sektor.


Infos

Asteroiden sind kleine Felsbrocken, die frei im All schweben. Sie sind in fast jedem Sektor zu finden und bieten Mineralien und Bodenschätze. Diese werden von Minen abgebaut. Dabei hat jeder Asteroid aber nur ein Mineral: Silizium oder Erz oder Nividium.
Mit dem Mineralienscanner lassen sich diese Mineralien sowie ihr Gehalt feststellen. Für Spieler, die vorhaben eine Mine auf einem Asteroiden anzulegen - dies geht nicht bei Nividium, gilt:

  • Ein Wert von 0-9 lohnt sich nicht;
  • ein Wert von 10-19 lohnt sich nur selten;
  • ein Wert von 20-29 lohnt sich auf jeden Fall;
  • ein Wert von 30+ ist fast schon ein Geschenk.
Höhe=19pxZum Lesen bitte den Text markieren!
Die ertragreichsten Asteroiden in X³ befinden sich in Polarstern (102 Erz) und in Glaubensquell (72 Silizium).


Eine andere Möglichkeit die Mineralien abzubauen, ist der mobile Bergbau. Hierdurch lässt sich besonders zu Spielbeginn eine Menge Geld verdienen. Obwohl einmal zerstörte Asteroiden zwar mit der Zeit wieder neu entstehen, sollte man die Hände von mineralienreichen Asteroiden lassen, diese werden nur äußerst selten nachgebildet und mit ihnen lässt sich durch eine Mine erheblich mehr Geld verdienen. Damit eine Mine in X² genau die Menge produziert, die eine Fabrik verbraucht, muss der Ertrag 25 betragen. Alles darunter erfordert weitere Quellen, alles darüber erzeugt Überschuss, den man wahlweise an KI-Fabriken verkaufen oder in eigenen Fabriken verwenden kann.

Man erzählt sich, dass in manchen ausgehöhlten Asteroiden die Markus-Raumfliege ihre Eier ablegt und diese daher bevorzugter Aufenthaltsort junger Raumfliegen sind.

Asteroidenfelder

Asteroidenfeld (X²)

Asteroidenfelder entstehen meist duch Kollisionen zwischen größeren Asteroiden. Auf den vergleichsweise kleinen Brocken eines Asteroidenfeldes können keine Minen gebaut werden. Verirren sich größere Schiffe in ihnen, werden sie häufig durch Navigationsfehler beschädigt. Daher werden Asteroidenfelder von den meisten Kapitänen freiwillig gemieden - die meisten befinden sich sowieso abseits der Haupt-Handelsrouten.

Im Galaxy-Editor zählt ein solches Feld übrigens nicht als Asteroid, sondern als Nebel.

Wichtige benannte Asteroiden

Übersicht über Produktivität und Ausbeute hoch gewerteter Siliziumasteroiden (alle zu finden im Sektor Profitminen)

Ausbeute Scheiben pro Zyklus Zyklus (min:s) Scheiben/min Scheiben/h Profit/h (Grundpreise)
26 1 1:29 0,674 40,44 4.852,8 Cr.
40 2 1:58 1,017 61,02 7.322,4 Cr.
56 2 1:26 1,395 83,7 10.044 Cr.
64 2 1:14 1,622 97,32 11.678,4 Cr.
70 2 1:08 1,765 105,9 12.708 Cr.
72 2 1:06 1,818 109,08 13.089,6 Cr.

Genaueres siehe Datentabelle.

Siehe auch